blog Politik

Klima Faktencheck

Klima ?
als ich wie 16 Millionen den Clip von Rezo gesehen habe, war ich begeistert und hatte keine Zweifel an dem was er sagte. Doch wenn 16.000.000 zuschauen ( ! Krass … ) sollte es wirklich stimmen was man sagt doch leider leider wird das Bild immer brüchiger je genauer ich hinschaue.
Eine der Kernaussagen war ja die Wissentschaft sei sich zu 98% einig ( CO2 & Menschengemachter Klimawandel ) und – orginal Zitat “ nur ein paar Deppen bei der AFD “ würde das in frage stellen.
Das habe ich in dem Moment auch erstmal so gesehen und mit gelacht, ich achte seit Jahren auf meinen CO2 verbrauch, vermeide Inlandsflüge , fahre Fahrrad usw . Jetzt sind aber immer mehr Beiträge im Netz aufgetaucht die das was der Youtuber sagt recht in Frage stellen.

Ich versuche mir seit dem Rezo Video die guten Argumente von beiden Seiten aus dem Netz zu fischen und
teile euch hiermit mal meine Sammlung an Akademischen Klima – Skeptikern.

Ich finde leider kaum Beiträge die deren Argument widerlegen. Habt ihr GUTE Quellen dazu ?
Wie argumentiert man in diesen Fragen?
Leider ist die Linkliste von Rezo  nicht themtisch sortiert und so schwer zu lesen. Zentral scheint zu sein :
https://www.scientists4future.org/stellungnahme/fakten/
da geht es um Fakt 3 :
3. Der Temperaturanstieg ist nahezu vollständig auf die von Menschen verursachten Treibhausgas-Emissionen zurückzuführen Quelle :
https://science2017.globalchange.gov/…/CSSR2017_FullReport.…
Wenn ich mir das anschaue errinnert mich das leider sehr an den 9/11 Kommisions Report wo auf 600 Seiten viel gesagt wurde aber das Gebeude WTC7 einfach weg gelassen wurde.
Ist also 0,4%CO2 das WTC7 der Klimadebatte ?
Ich weiss es nicht nur wundert es mich das dazu nicht fix was finde.
Wenn man dazu Quellen und Beweise hätte, hätte man die ganzen Klima Skeptiker auf einen Schlag erledigt nur wo ist dieser Beweis ?
Freue mich wenn ihr mir da helfen könnt.
Freue mich über post  2015  ät  webmystik  punkt ( sihe diese Domain) .

Ich bin eher unsicher im Moment.
Etwas eher intuitiv tendiere ich dazu, dass man die Ökologie Bewegung nun auf ein Thema festlegen will ( CO2 ) so wie man die Linken auf das Thema Gender gebracht hat, mit der Absicht die Liste der “ erlaubten Themen “ zu kontrollieren.
Atomenergie ? Gentechnik ? Patente auf Natur ? Krieg ? alles kein Thema mehr dank CO2.
Aber das ist nur eine Vermutung, ich hätte gerne Fakten.

Warum es wärmer wird und ab wann wieder kälter erklären die folgenden Menschen so :

++++++ Texte stamen von  Youtube   ++++++++++

Stefan Kröpelin


Die Grüne Vergangenheit der Sahara am 24.11.2018
12. Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz (IKEK-12) am 23. und 24. November 2018 in Aschheim/München.
Stefan Kröpelin ist studierter Geograph und Geologe, der nach seiner Ausbildung an der Freien Universität Berlin ab 1995 in Köln am Institut für Ur- und Frühgeschichte wirkt. Er ist einer der renommiertesten Expeditionsforscher mit dem Fachgebiet „Klima-, Kultur- und Landschaftswandel im ariden Afrika“, der vor allem für seine wissenschaftlichen Reisen in den Sudan und den Tschad bekannt geworden ist. In seiner Laufbahn hat er etwa 60 Expeditionen unternommen, die in zahlreichen populärwissenschaftlichen TV-Sendungen vorgestellt wurden. (weiterlesen auf mehr auf Youtube )

Dr. Kröpelin gab in seinem Vortrag zunächst einen Überblick über die von ihm erforschte Ost-Sahara, die sich auf dem Gebiet des Sudan, des Tschad, Libyens und Ägyptens befindet. Die Region ist der heute der trockenste Ort des Planeten Erde, was aber dank des natürlichen Klimawandels über die Jahrtausende längst nicht immer so war. Im Gegenteil: Wenn man an den ungarischen Forscher László Almásy denkt, bekannt aus dem Buch und Film „Der englische Patient“, der bereits in den 1930er Jahren „Schwimmer“ auf Höhlenmalereien in der Ost-Sahara entdeckte, weiß man, dass das Gebiet einst ein Paradies war.
Der Forschungsreisende Kröpelin konnte durch seine Arbeit die Vermutungen Almásys bestätigen – und sogar noch um einen schier unglaublichen Fakt ergänzen. Die paradiesischen feuchten Zustände im Osten der Sahara herrschten zwischen etwa 8.500 und 5.300 vor Christus, also nach der letzten Kaltzeit und am Beginn der Jungsteinzeit, als höhere Temperaturen zu häufigen Regenfällen führten, damit den Grundwasserspiegel kräftig anhoben, und Oberflächengewässer und reiche Vegetation ermöglichten.

Die nachgewiesene Allmählichkeit der damaligen Klimaveränderung widerspreche der „Tipping Point“-Katastrophentheorie, die einen „Klimakollaps“ mit drastischen Veränderungen der Umwelt in nur einer menschlichen Generation vorhersagt. Tatsächlich zeigen Kröpelins Forschungsergebnisse, dass der Klimawandel in der Sahara so langsam vonstattenging, dass ein Mensch innerhalb seiner Lebenszeit kaum etwas davon mitbekam.
Stefan Kröpelin verweist in dem Zusammenhang auch auf die politische Nutzung der aktuellen Klimakatastrophentheorie, die sogar für die Massenimmigrationspolitik missbraucht werde. Der exponentielle Anstieg der Weltbevölkerung in den nächsten 50 Jahren – das sei das tatsächliche Problem, vor dem unsere Zivilisation stehe.

Prof. Horst Malberg


Klimawandel seit der kleinen Eiszeit
( leider bei BÜSOs – ja alternatives taucht oft bei nicht so geliebten Quellen auf – sorry dafür  ) Vortrag über den Klimawandel seit der kleinen Eiszeit von Prof. Horst Malberg, ehemals Leiter des Instituts für Meteorologie an der Freien Universität Berlin.
https://youtu.be/wCnUUGilH5Y?t=446 Klimakurve der letzten 750.000 jahre ca 100.000 jahre Eiszeit zu warmzeit wir sind bei 20.000 in ca 80.000 die nächste eiszeit
https://youtu.be/wCnUUGilH5Y?t=543 Thempraturen im Mitteleuropa seit der letzten Eiszeit
https://youtu.be/wCnUUGilH5Y?t=594 die heutige Klimadebatte
https://youtu.be/wCnUUGilH5Y?t=662 die Erwärmung seit 1850
https://youtu.be/wCnUUGilH5Y?t=845 der Treibhaus effekt – umstritten
https://youtu.be/wCnUUGilH5Y?t=970 Sonnenflecken

 

Prof. Dr. Jörn Thiede

(Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) im Rahmen des Studium Generale am 19. November 2018.
Zeittakt von Eiszeiten: Was steht uns bevor?

https://youtu.be/M3B4hpM6v5Q?t=1913 es wird wieder källter nach einer warm phase

 

so …    Achtung jetzt wird es weniger objektiv und

*******  politischer  *******

Bevor also Menschen auf den Grünen Lager sich zu sehr provoziert fühlen :
durchatmen und sich kurz erinnern was Noam Chomsky zur Meinungsfreiheit sagt :
https://youtu.be/6_gS5PV0kZA?t=1313 Chomsky zur Meinungsfreiheit :
Zitat : “ Dazu kann man 2 Positionen einnehmen, zum einen die Position von Stalin und Hilter, dass heist man ist für freie Meinungsäusserung solange man die geäusserte Meinung gut heist. Anderseits die Position der Aufklärung. Das bedeutet die freie Meinungsäusserung gilt gerade für Meinungen die man ablehnt. “

.

.

Prof. Dr. Werner Kirstein

Das Klima als Mittel politischer Beeinflussung ( eingeSCHENKt.tv 81K views )

„Klimawissenschaft“ nennt sich ein neues Wort, das den Einfluss auf das Klima von Menschen erklären will. Dazu werden Klimamodelle durch Computer errechnet, Treibhauseffekte erklärt und am Ende die Erkenntnis vermittelt, ein Klima schützen zu müssen. Stimmt das?
„Klimawandel durch CO2 ist infantiler Aberglaube“

Werner Kirstein bringt eine Ganze Batterie von Argumenten und Zeugen auf die den Menschen gemachten Klimawandel für Unsinn halten.
Seit über 30 Jahren wird uns eine Klimakatastrophe eingeredet von bestimmten Teilen der Wissenschaft, von der Politik und von vielen Medien. Der Mainstream berichtet regelmäßig über neue, vermeintliche Wärmerekorde. Mit selektiver Statistik wird versucht, eine andauernde Erwärmung „nachzuweisen“, für die anthropogene Emissionen verantwortlich sein sollen. Die Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache. In Deutschland ist diese gezielte Panikmache besonders stark ausgeprägt. Wie eine heilige Kuh wird uns der angeblich menschengemachte Klimawandel als unantastbar und nicht angreifbar präsentiert. Ein stark übersteigertes Umweltbewusstsein hat den Schutz des Klimas zu einer Ersatzreligion werden lassen. Kritische Stimmen werden dagegen als „Klimaleugner“ diffamiert. Nach dem Wunsch unserer Politiker soll Deutschland eine Vorreiterrolle als Weltretter beim sogenannten Klimaschutz übernehmen.

Im Vortrag wird gezeigt, dass Kohlendioxid alles andere als ein schädliches Spurengas ist und mit welchen Methoden durch eine „drohende Klimakatastrophe“ bei vielen Menschen Angst und Panik ausgelöst werden soll. Auch hier geht es wieder mal unter anderem um viel Geld. Die Politik hat schon oft im Gewand eines Gutmenschen ihre Ziele mit allen Mitteln durchzusetzen versucht, leider nicht selten mit wissenschaftlichen Helfern. Viele sachkundige Kritiker halten weltweit mit Fakten dagegen und entlarven die drohende Klimakatastrophe als politisch-ideologische Strategie.

 

++++++ soweit von  Youtube   ++++++++++