Person Pa Auk Sayadaw


Pa Auk Sayadaw

The method of Pa Auk Sayadaw is closely based on the Visuddhimagga, a classic Theravada meditation manual. Pa Auk promotes the extensive development of the four jhanas, states of meditative absorption and focus. The insight element is based on surveying the body by observing the four elements (earth, water, fire and wind) by using the sensations of hardness, heaviness, warmth and motion. [11] Western teachers who work with this method include Shaila Catherine, Stephen Snyder and Tina Rasmussen.

wikipedia de :  artiklen Vipassana : Pa Auk Sayadaw aus Burma entwickelte eine weitere wichtige, primär an Texten aus dem Abhidhamma orientierte Technikmethode. Er lehrt die klassischen Konzentrationsmethoden, um auf Grundlage der Ruhemeditation die befreienden Einsichten zu erwecken. Im Westen verbreitet vor allem der tschechische Mönch Dhammadipa, der fließend diverse Sprachen beherrscht, den Ansatz Pa Auk Sayadaws.

http://www.paaukforestmonastery.org/contact.htm

http://www.myanmarnet.co.uk/dhamma/pa-auk/pa-auk-all.htm

www.paauk.org

 Anreise
Am einfachsten ist es, wenn man in Rangoon mit Herrn U Thet Tin Kontakt aufnimmt. Gegen einen geringen Aufpreis organisiert er die Anreise oder begleitet einen persönlich. Andernfalls fährt man mit dem Nachtbus oder Nachtzug von Yangon nach Mawlamyine, wo man sich eine Ruhepause gönnen kann. Es gibt ein paar Hotels in unterschiedlicher Qualität und Preisklasse. Von der sehenswerten Pagode hat man einen herrlichen Ausblick. Untertags konnte man 1998 nur mit dem Pick-up reisen. Wählt man einen der beiden etwas teureren Frontsitzplätze neben dem Fahrer, kann man die landschaftlich reizvolle Strecke besser genießen und wird nicht, wie auf den hinteren Bänken, wie ein Hering zusammengepfercht. Von Mawlamyine nimmt man den mindestens stündlich verkehrenden Bus Nr. 8 oder Pick-up Nr. 8 Richtung Mudon und lässt sich an der Stichstraße zum Kloster (Schild!) absetzen. Von hier sind es noch ca. 1,5 km, die man möglicherweise zu Fuß zurücklegen muss.Einreisebestimmungen
Ein Visum ist unbedingt nötig! Mit einer schriftlichen Einladung eines Zentrums ist es möglich, ein dreimonatiges Meditationsvisum zu beantragen.

Anmeldung
Voranmeldung sehr empfehlenswert!

Leitung
Pa-Auk Sayadaw

Beschreibung
Das Pa-Auk Tawga Kyaung (Forest Monastery) liegt 15 km südöstlich von Mawlamyine.

Tradition und Lehrer
Der Ehrw. Pa-Auk Sayadaw gilt als ein ausgezeichneter Lehrer und Experte für Konzentrationsmeditation (Samatha) und Jhana (Vertiefungen). Die täglichen Interviews mit den Meditierenden leitet der stets für Fragen offene Ehrw. Pa-Auk Sayadaw in der Regel selbst.

Intensive Meditationspraxis in relativ enger Anlehnung an den Abhidhamma (das ethisch-psychologisch-philosophische System der buddhistischen Lehre).

Meditationstechnik
Die Meditationspraxis erfolgt in der Dhammahalle oder, falls man möchte, auch in der eigenen Kuti. Da es individuelle Praxisanleitungen gibt, ist kein bestimmtes Anreisedatum zu beachten. In der Tradition von Pa-Auk Sayadaw werden alle 40 traditionellen Meditationsobjekte (z.B. Anapanasati, Analyse der Elemente, 32 Teile des Körpers, die Zehn Kasinas …) gelehrt. Die meisten Praktikanten beginnen mit Anapanasati, je nach Neigung bzw. Begabung kann auch mit einer anderen Technik begonnen werden, so z.B. mit der Elemente-Meditation, wobei man kontinuierlich den ganzen Körper systematisch hinsichtlich der Eigenschaften der vier Elemente abtastet. Die Sitzperioden dauern in der Dharmahalle üblicherweise 90 Minuten. Wer mit dem längeren Sitzen Probleme hat, kann auch in die stehende Position wechseln oder zieht sich in seine Kuti zurück. Sayadaw achtet darauf, dass Neulinge nicht überfordert werden. Nach intensiver Konzentrationsmeditation wird auch die Entwicklung von Klarblick (Vipassana) geübt. Wer tiefer einsteigen möchte, sollte einige Monate Zeit mitbringen.

Regeln
Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, die acht Silas (moralische Übungsregeln) einzuhalten, und sollte sich bemühen, zu allen Mitlebewesen liebende Güte zu entwickeln. Die Kleidung sollte bequem, zweckmäßig und angemessen (keine Shorts oder ärmellose T-Shirts) sein. Traditionell werden weiße Blusen und Hemden empfohlen, Frauen und Männer tragen einen Longyi (Sarong bzw. Wickelrock), der auf jedem Markt in Burma erhältlich ist.

Sprache(n)
Der Ehrw. Pa-Auk Sayadaw spricht ausreichend Englisch. Andernfalls werden Interviews ins Burmesische übersetzt. Ferner gibt es ein englischsprachiges Buch (siehe Buchempfehlung) oder eine entsprechende Broschüre mit Meditationsanleitung.

Unterkunft
Schlichte Holzkutis, die relativ eng stehen. Gemeinschaftliche, traditionelle Toiletten und Baderäume.

Verpflegung
Es gibt immer zwei bis drei relativ proteinarme, vegetarische Gerichte und nur sehr selten Früchte. Nach 12 Uhr sollten keine Speisen mehr zu sich genommen werden. Trinkwasser ist vorhanden, jedoch sollte man für Notfälle ein Wasserentkeimungsmittel mitbringen. Bei längeren Aufenthalten empfehlen sich auch Vitamin- bzw. Mineralbrausetabletten, die auch gut als Geschenk für Mönche geeignet sind.

Einkaufsmöglichkeiten

Einige Dinge des täglichen Gebrauchs sind bei den Verkaufsständen an der Hauptstraße erhältlich. Andernfalls muss man mit dem Pick-up zum nächsten Markt fahren. Taschenlampe, Badeschlappen, Wasserflasche, Insektenschutz, Toilettenartikel und möglicherweise Thermoskanne (und Tee bzw. Kaffee) werden am besten.schon in Yangon besorgt. Sitzkissen, Vitamin- bzw. Mineraltabletten und Wasserentkeimungsmittel möglichst von zu Hause mitbringen.

Medizinische Versorgung
Es besteht Malariarisiko. Medikamente sind knapp und müssen in ausreichender Menge mitgebracht werden (Antibiotika, Halfan, Erste-Hilfe-Set) und sollten danach gespendet werden. Generell ist die medizinische Versorgung in Burma wesentlich schlechter als in Europa.

Kosten
Der Unterhalt des Zentrums wird ausschließlich durch Spenden finanziert und es ist daher auf die freiwillige Unterstützung der Besucher angewiesen.

Klima
Ende November (wenn die Regenzeit zu Ende geht) bis Ende März (danach wird es ziemlich heiß).

Bemerkung
Es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Sehr gut für Praktizierende geeignet, die sich für die Samatha-Praxis interessieren bzw. Fragen zu den Vertiefungen haben oder unter kundiger Anleitung für längere Zeit praktizieren wollen.

Ein weiteres Zweigkloster befindet sich in Sri Lanka:
Ehrw. N. Ariyadhamma Mahathera, Sri Gunawardana Yogasramaya
Gal Duwa, Kahawa, via Ambalangola 7018, Sri Lanka

Buchempfehlung
Ein sehr gutes und kostenloses Buch von Pa-Auk Sayadaw, „The Light of Wisdom“, ist bei Ng Wee Kang, 791-C, Tmn Kerjasama, Bkt Beruang, 75450 Melaka, Malaysia oder unter der E-Mail-Adresse:knowing_seeing@yahoo.com erhältlich.
Es wäre nett, eine angemessene Spende für die Versandkosten beizufügen. Ein link zum kostenlosen herunterladen befindet sich aufwww.paauk.org

Adresse
Pa-Auk Forest Monastery
c/o Major U Khan Sain (Rtd)
653 Lower Main Road
Mawlamyine
Mon State
MyanmarTel.: +951 32 221 32 oder Tel: +951 57 228 53Contact at Yangon (Rangoon):
Mrs. Mei Yip
Blue Star Co. Ltd.No. (4)
West May Kha No. (3) Street
Mayangone Township
YangonTel: +951 1 650 040, 650 025,
Mobile: +951 999 235 70, Fax 651473Internet: www.paaukforestmonastery.org
E-Mail:  paauktawya.main ät gmail punkt com

 

Average Weather in Rangoon, Myanmar(Burma)
aaaDurchschnittliche Luftfeuchtigkeit im Laufe des Jahres

 

a