Diaspora – Geraspora so funktioniert Web 2.0 offen und frei

nc-dispora-logoAls ich  mitte 2012 alle meine Freunde von FB zu Diaspore einlud war das ein Fehlschlag.  Elementare Funktionen waren noch nicht vorhanden wie das posten von Bildern oder auch nur das finden von Leuten auf anderen pods.  Dann gab es noch zurecht schlechte Presse, denn die 4 Studenten die das Projekt gestartet habenb wurden zu recht sehr kritisiert. Nicht nur das der code schlecht war, etwas autistisch und basis fern ging es zu und einige von den 4nutzen Dispora nur als Kriere Sprungbrett in Firmen die kozeptionell für das Gegenteil von Offenheit und Fairness stehen.
Ich und meine Freunde waren leicht frustriert und es ging zurück zu Facebook.

Die Skandale um die NSA erhöt bei mir den Leidensdruck und damit kam neue Bereitschaft mir den Entwicklungsstand von Diaspora anfang 2014 wieder einmal anzusehen.

Man kann Bilder posten, man kann liken, man kann teilen und ich habe noch mal mit den anderen FB Alternativen verglichen.

Die wikipedia liest sich erstaunlich kritisch zu Diaspora wehrend der Friendica Artikel fast schon Werbung ist.  Mich überzeugt Frindica nicht obwohl es Stafan wirklich innerhalb von … Stunden auf meinem Server installiert hat. Was mir nicht gefällt ist das Konzept. Portal für alle web 2.0 Dienste  oh je es ist doch schon alles zu viel jetzt soll auch noch alles in eine Maske Twitter FB und und und …..  nö ich will so was wie FB nur freu und so das sich Menschen addons dazu schreiben können. Dann wird kreativität frei und wir werden das draus machen was wir wollen nicht was die NSA gern will – stichwort zwangsidentifikation von Freunden nur weil ich mich von Indien aus von einem andreren Rechenr einlogge – was ist das für ein Stasi Scheiss ?  ohne die Namen von  6 Freunden zu betätigen kein zugang zum acount mehr …. grrrrr .

de.wikipedia Diaspora   Das steht :    Kritik : Im Februar 2012 kritisierte das Computermagazin c’t, das ursprüngliche Versprechen, ein Peer-to-Peer-Netzwerk zu bieten, sei bisher von Diaspora nicht eingelöst worden, weil die Installation für den eigenen PC oder für den eigenen Webhoster für die meisten Anwender zu umfangreich und zu kompliziert seien. Auf einem Linux- oder Mac-OS-X-Server müssten Ruby, SQLite3, OpenSSL, cURL, ImageMagick, Git und Redis eingerichtet werden, bevor man Diaspora installieren könne. Deshalb seien die meisten Benutzer von Diaspora weiterhin darauf angewiesen, dass der Pod, der ihren Account führt, mit ihren Daten vertrauensvoll umgeht. Die Alternative friendica sei in Bezug auf einfache Installation schon weiter als Diaspora.

Hhmmmm … also zu glauben man könne eine echte Fb Alternative so wie ein WordPress in 3,5 min installieren scheint mir doch naiv und das ist doch gar nicht der zentrale Wunsch von Millionne von Usern.  Was ich will ist erstmal das das Projekt quelloffen ist und das ich meinen acount exportiren und importieren kann. Wie gut Geraspora mit meine Daten umgeht überlasse ich gern der kollektiven Kontrolle der user.
Ist doch recht einfach : offenheit meint auch Kontrolle zulassen – das Bundesamt für Datenschutz könnte z.B. gern mal unangemeldete Kontrollen machen und wenn ein Hoster schlecht abschneidet – schon sind wir weg.

Also alles was ich bei meinem Neustart bei Geraspora sehe gefällt mir und damit erneut der Aufruf :

.

 nc-geraspora-logo  

teste die FB Alternative !

ein paar sceenshots von meinem acount :   ( auf bild klicken ums gross zu sehen )

dia-2 dia-3 dia-4 dias-1

nc-die-helpplaceholder-1100x4

Ein paar Dinge sind ganz anders als bei FB.  DAs kann irritieren ich finde diese Sachen aber oft wirklich besser. So kann es sein das du einne Meldung bekommst :  „XY hat begonnen mit dir zu teilen “ und du denkst  „was soll den das, kann sich hier jeder mit mir befreunden ohne das ich zustimme ?

Auch FB nennt es nun langsam um in „abonieren “  doch FB war urspünglich ganz anders gedacht.  Ein paar Katzenbilder für eine kleine Gruppe deine Familie und enge Freunde posten und dem CAI mal schon alle deine selsiblen Daten Ein paar Dinge sind ganz anders als bei FB.  Das kann irritieren ich finde diese Sachen aber oft wirklich besser. So kann es sein das du einne Meldung bekommst XY hat begonnen mit dir zu teilen und du denkst  was soll den das kann sich hier jeder mit mir befreunden ohne das ich zustimme ? Die Leute tauchen nicht in deiner Freundes Liste auf . Ob du ins Universum oder nur an eine bestimmte Gruppe von Leuten postest ist deine Sache und ist einfach zu händeln.
Auch FB nennt es nun langsam um in „abonieren “  doch FB war urspünglich ganz anders gedacht.  Ein paar Katzenbilder für eine kleine Gruppe oder die Familie posten und dem CAI mal schön alle deine sensiblen Daten liefern. Dann kam der Dalei Lama mit 5.000 Freunden und wir machten was ganz anderes daraus. Ich kenne kaum Leute die sich mit ihrem Klar Namen anmelden obwohl das so in den FB AGBs steht.
Ich bin mir sicher, dass Windows und auch Facebook die Dinosauier einer vergangen, zentralisierten www Zeit sein werden. Wie schnell wir offenheit, transparenz und demokratie in einem Medium umsetzen, dass wie dafür geschaffen ist hat nur mit unserem Einsatz dafür zu tun.

Was auch anders ist : aufFB waren gute Nahmen schnell Mangelware, kein Wunder wenn sich Millionen auf einem Systhem tummeln. Bei Diaspora bekommst du eine ID ähnlich deiner Mailadresse. Auf jedem pod sind alle Namen zu haben die noch nicht weg sind.  Sichre dir deinen Wunschnamen jetzt (!). Die Suche nach Leuten ist noch nicht ausgereift, wenn du nach jemaden suchst solltest du namen und pod adresse in die Suche werfen so :  „name-den-du-suchst@diaspora.eu“  oder was auch immer hinter dem @ kommt.  So findest du die Leute auf anderen Servern. Was den Daten abgleich unter den Servern angeht so hab ich verschiedenes gelesen, es wird wohl noch entwickelt und diskutiert – letzlich habe ich vertrauen das sich das alles entwickelt wenn wir mal beginnen es zu nutzen und auch mal ab und an was spenden.

Über zuwenig Inhalt die auf meine tags hin kommen kann ich nicht klagen.

alle weiteren Frage bitte hier nachlesen https://wiki.diasporafoundation.org/FAQ_for_users/de

Letztlich ist Open Source die evolutionär hohere Antwort und Inelligenz .

nc-dispora-show